ACP- oder PRP-Therapie

ACP (Autologes conditioniertes Plasma) oder PRP (plättchenreiches Plasma) Die ACP Therapie ist ein modernes medizinisches Verfahren bei dem aus dem Eigenblut des Patienten die roten Blutkörperchen entfernt werden. Dabei entsteht ein thrombozytenreiches Serum, in dem reichlich Wachstumsfaktoren enthalten sind, die bei der Heilung eine wichtige Rolle spielen.

Das ACP oder PRP wird aus Eigenblut gewonnen. Es werden 10 ml Blut aus der Vene entnommen. Durch Zentrifugieren werden die Bestandteile getrennt. Das Plasma wird dann in die zu behandelnde Region injiziert. Es ist somit ein sehr natürliches Verfahren.

Diese Therapie kommt zur Anwendung bei chronischen Erkrankungen wie Arthrose, Knorpelschäden degenerativen Veränderungen der Sehnen (Achillessehne, Fersensporn)und auch bei akuten Erkrankungen wie Bandverletzungen, Muskelfaserriss und Meniskusverletzungen sowie Sehnenverletzungen.

Lassen Sie sich bitte immer persönlich beraten

ACP- oder PRP-Therapie